Gründercoaching Deutschland beim AKQUISEscout – GEWUSST WIE – VON ANFANG AN!

GEWUSST WIE – VON ANFANG AN!

Optimieren Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit gleich zu Beginn: Nutzen Sie die Kompetenz von mir als Gründercoach, um betriebswirtschaftliche, finanzielle und organisatorischen Fragen zu beantworten und Lösungsstrategien zu erarbeiten.

Das Programm unterstützt Existenzgründer durch Zuschüsse zu den Beratungskosten aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

IHRE VORTEILE

  • Zuschuss von bis zu 90 % des Beraterhonorars
  • Erhöhung der Erfolgsaussichten Ihrer Gründung
  • kompetente Begleitung durch einen anerkannten Berater der KfW-Beraterbörse
  • Unterstützung bis zu 5 Jahre nach Gründung

Sie haben Ihre selbstständige Tätigkeit bereits aufgenommen. Die Gründung oder Übernahme liegt zum Zeitpunkt Ihrer Antragstellung nicht länger als 5 Jahre zurück. Ihr Firmensitz und Geschäftsbetrieb ist in Deutschland; Ihre Existenzgründung auf eine Vollexistenz ausgerichtet.

Wenn Sie vor Ihrer Existenzgründung arbeitslos waren und bestimmte Leistungen nach dem SGB II oder SGB III beziehen oder bezogen haben, erhalten Sie höhere Zuschüsse. Diese besondere Förderung können Sie innerhalb des ersten Jahres nach der Gründung beantragen.

Den Antrag stellen Sie bei einem Regionalpartner der KfW, z. B. bei Ihrer Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer oder Wirtschaftsförderungsgesellschaft vor Ort.

ABLAUF DER ANTRAGSTELLUNG

1. Schritt: Sie wählen Ihren Gründercoach

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Ihn bereits gefunden!

2. Schritt: Sie erfassen Ihren Antrag online

Für Ihren Zuschuss aus dem Programm Gründercoaching Deutschland geben Sie Ihre persönlichen Daten sowie den Namen des Beraters, die voraussichtliche Dauer der Beratung und das voraussichtliche Beraterhonorar in die dafür vorgesehene Antragsplattform im Internet ein. Ihre Daten werden dabei automatisch in ein PDF-Antragsformular mit „De-minimis“-Erklärung übertragen, welches Sie anschließend ausdrucken können.

Antragsplattform aufrufen
Hilfe Online-Antrag (PDF, 2,92 MB, nicht barrierefrei)

3. Schritt: Sie stellen Ihren Antrag beim Regionalpartner

Mit Ihrem ausgefüllten, ausgedruckten Antragsformular gehen Sie zu einem Regionalpartner der KfW, Ihrem ersten Ansprechpartner. Dort stellen Sie Ihre Unternehmen bzw. Ihre Geschäftsidee vor und liefern alle gewünschten Informationen.

Beantragen Sie die Förderung für eine Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit, reichen Sie bitte zusätzlich Ihre Bewilligungsbescheide über Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch ein (siehe Merkblatt zum Programm).

Der Regionalpartner prüft, ob die formalen und inhaltlichen Voraussetzungen für eine Förderung gegeben sind und sendet Ihren Antrag zusammen mit seinem Votum an uns. Wir entscheiden auf Basis dieses Votums und informieren Sie schriftlich über unsere Entscheidung.

Regionalpartner suchen

4. Schritt: Sie schließen den Coachingvertrag ab

Nachdem Ihnen die Zusage der KfW auf Ihren Antrag vorliegt, schließen mit Ihrem Coach einen schriftlichen Vertrag ab. Darin sind die Inhalte des Coachings, die Höhe des Tageshonorars, Dauer und Zeitraum des Coachings genau geregelt.

Die mögliche Höhe Ihres Zuschusses können Sie anhand des Zuschussrechners vorab ermitteln.

Höhe des Zuschusses ermitteln

5. Schritt: Nach dem Abschluss Ihres Coachings

Nach Abschluss des Gründercoachings übergibt Ihnen der Berater einen schriftlichen Abschlussbericht zum Coaching.

Spätestens 12 Monate nach der Förderzusage der KfW müssen Sie folgende Unterlagen bei der KfW eingereicht haben:

  • Gesamtrechnung des Gründercoachs
  • Schlussverwendungsnachweis
  • Kontoauszug als Beleg für die Zahlung Ihres Eigenanteils
  • ggf. Bescheinigung des Finanzamts oder Ihres Steuerberaters über fehlende Vorsteuerabzugsberechtigung

Wir zahlen den Beratungszuschuss an Sie oder direkt an Ihren Coach, wenn eine Abtretungsvereinbarung vorliegt.

FORMULARE

Musterdokumente

Musterantrag Gründercoaching Deutschland (PDF, nicht barrierefrei)
Formularnummer 600 000 0105

Muster für einen Coachingvertrag (PDF, 1,7 MB, nicht barrierefrei)

Formularnummer 600 000 1948

Muster für einen Abschlussbericht Gründercoaching Deutschland (PDF, nicht barrierefrei)
Formularnummer 600 000 1949

Schlussverwendungsnachweis Gründercoaching Deutschland (PDF, 1,7 MB, nicht barrierefrei)
Formularnummer 600 000 1663

Alle Programmdetails, Konditionen und rechtlichen Hinweise finden Sie in den Merkblättern.

MERKBLÄTTER

Merkblatt zum Gründercoaching Deutschland
Bestellnummer 600 000 0103

PDF zum Download  (PDF, nicht barrierefrei)

barrierefreie Version

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: