Bereit für Herausforderungen

3d-smiles-124.gif

Als Verkäufer werden Sie tagtäglich mit den unter­schiedlichsten Wünschen und Problemen Ihrer Kun­den konfrontiert. Um immer wieder neue und indivi­duelle Lösungen bieten zu können, ist Ihre Kreativität gefragt. So fördern Sie Ihr kreatives Denken:

 

Lassen Sie Ihre Ideen fließen

Blocken Sie Ihre Gedanken nicht ab. Auch wenn sie Ih­nen noch so unmöglich erscheinen. Nehmen Sie Gelese­nes und Gehörtes aufmerksam wahr. Verbinden Sie eige­ne Gedanken mit Anregungen von außen.

Verhalten Sie sich flexibel

Wenn ein Problem auftaucht, dann legen Sie sich nicht zu schnell fest. Spielen Sie mehrere Lösungsmöglichkeiten gedanklich durch.

Entwickeln Sie Originalität

Denken Sie immer noch einen Schritt weiter als andere. Haben Sie keine Angst vor Tabus und Querdenkerei. Ver­blüffen Sie Ihren schwierigsten Kunden. Wenn keine Ge­fahr besteht, ihn endgültig zu verlieren, dann sagen Sie ihm ruhig einmal, dass Sie ihn zwar sehr schätzen, aber im Moment keine Geschäfte mit ihm machen wollen. 

Definieren Sie Dinge und Erlebnisse neu

Angenommen, ein Interessent hat Sie knallhart abgewie­sen. Sie ärgern sich sehr und schimpfen auf ihn. Definie­ren Sie das negative Erlebnis um. Sehen Sie in erster Li­nie, was Sie aus der Begegnung mit diesem Kunden ler­nen können.

Werden Sie sensibel für Probleme

Stellen Sie Gewohntes öfter mal in Frage. Ist Ihnen Kun­de A wirklich so sicher, wie Sie immer glauben? Hat er nicht bei Ihrem letzten Verkaufsgespräch mehrfach die Produkte Ihres Mitbewerbers erwähnt? Jetzt haben Sie noch die Chance, einzugreifen.

Setzen Sie Ihre neuen Ideen in die Tat um

Hören Sie nicht beim „Gedankengebäude“ auf, sondern realisieren Sie Ihre Vorstellungen. Zum Beispiel Ihre un­gewöhnliche Strategie, an neue Kunden ranzukommen – egal, was Ihre Kollegen dazu sagen.

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: